• Open Access Vereinbarung zwischen Projekt DEAL und Wiley

    Hinweise für Max-Planck-Autorinnen und -Autoren

    Die Max-Planck-Gesellschaft nimmt an der Open Access-Vereinbarung zwischen Projekt DEAL and Wiley teil und übernimmt zentral die Open Access Gebühren für affiliierte korrespondierende Autorinnen und Autoren in allen Hybrid und Gold Open Access-Zeitschriften von Wiley.

    Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen für die Open-Access-Veröffentlichung über den Vertrag mit Wiley:

    • Der Artikel muß von einer Wiley Hybrid oder Gold Open Access-Zeitschrift zur Veröffentlichung akzeptiert worden sein.
    • Der Vertrag gilt für Artikel, die ab dem 22. Januar 2019 (Gold Open Access Journals) bzw. ab dem 1. Juli 2019 (Hybrid Journals) zur Veröffentlichung akzeptiert werden.
    • Berechtigte Autorinnen und Autoren müssen submitting und corresponding author des eingereichten Artikels sein. Bitte beachten Sie, dass es nicht ausreicht, nur nominell corresponding author zu sein.
    • Der corresponding author muss mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein und diese Affiliation muss im Artikel angegeben sein.
    • Diese Vereinbarung gilt für primäre Forschungsartikel und Review-Artikel.
    • Kosten für zusätzliche Optionen (Color-in-print, Poster etc.) sind NICHT Bestandteil dieser Vereinbarung und werden NICHT zentral übernommen.

    Ausführliche Informationen über die Workflows für AutorInnen in den Wiley Hybrid und Gold Open Access-Zeitschriften finden Sie hier:

    Gold OA Journal Workflow

    Hybrid OA Journal Workflow (OnlineOpen)

     

    Kontakt

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Weitere Informationen

    Wiley/DEAL Informationsseite

    Open Access Support der Max Planck Digital Library

    Open Access in der Max-Planck-Gesellschaft

  • Open Access-Vereinbarung mit Cambridge University Press

    Hinweise für Max-Planck-Autorinnen und -Autoren

    Basierend auf dem 'Read and Publish' Agreement, das die Bayerische Staatsbibliothek (BSB) mit finanzieller Unterstützung der DFG koordiniert, hat die MPDL im Namen der Max-Planck-Gesellschaft eine Open-Access-Vereinbarung mit der Cambridge University Press (CUP) abgeschlossen. Die Vereinbarung erlaubt es Autoren in allen reinen Open Access- und hybriden Zeitschriften der CUP Open Access zu publizieren. Die Lizenz- und Publikationskosten für Submitting corresponding Authors, die in CUP Zeitschriften unter einer Creative Commons-Lizenz publizieren, werden zentral über die MPDL abgerechnet; weder die Autorinnen und Autoren noch ihre Institute erhalten hierfür Rechnungen.

    Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen für die Open-Access-Veröffentlichung über den Vertrag mit CUP:

    • Der Artikel wurde von einer reinen Open Access- oder hybriden CUP-Zeitschrift zur Veröffentlichung angenommen. Die Max-Planck-Gesellschaft rät Autoren, die uneingeschränkte CC-BY-Lizenz auszuwählen.
    • Berechtigte Autorinnen und Autoren müssen submitting und corresponding author des eingereichten Artikels sein. Bitte beachten Sie, dass es nicht ausreicht, nur nominell corresponding author zu sein.
    • Beachten Sie bitte ebenso, dass CUP das Copyright Clearance Center/RightsLink (CCC) für den Workflow verwendet. Autor/Innen erhalten nach Acceptance des Artikels eine Benachrichtigung von CUP um sich bei CCC anzumelden. Dort müssen submitting corresponding authors ihre Max-Planck-Einrichtung angeben.
    • Der submitting corresponding author muss mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein und diese Affiliation muss im Artikel angegeben sein.
    • Der Vertrag gilt vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2021. Bitte beachten Sie, dass für die Berechtigung das Datum entscheidend ist, zu dem CCC den Artikel prozessiert hat, nicht das Submitting- oder Acceptance-Datum.
    • Bitte beachten Sie, dass Kosten für die zusätzliche Farboption NICHT Bestandteil dieser Vereinbarung sind.
    • Artikel können nachträglich Open Access gestellt werden, aber nur Artikel des laufenden Kalenderjahres und nur auf Verlangen der Autoren.

     

    Kontact

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Weitere Informationen

    CUP Presseerklärung

    CUP Autoreninformationen

    Open Access Support by Max Planck Digital Library

    Open Access at the Max Planck Society

  • Open Access-Vereinbarung mit EDP Sciences

    Hinweise für Max-Planck-Autorinnen und -Autoren

    Für Autorinnen und Autoren der Max-Planck-Gesellschaft besteht auf der Grundlage eines neuen Open Access-Vertragsmodells mit EDP Sciences die Möglichkeit, ihre Artikel in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics Open Access unter der freien Lizenz CC-BY zu publizieren. Gleichzeitig besteht ein MPG-weiter Zugriff auf die Inhalte dieser Zeitschrift. Die Lizenz- und Publikationskosten werden zentral über die MPDL abgerechnet; weder die Autorinnen und Autoren noch ihre Institute erhalten hierfür Rechnungen.

    Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen für die Open-Access-Veröffentlichung in Astronomy & Astrophysics:

    • Der Vertrag gilt für Artikel, die zwischen dem 1.1.2019 bis 31.12.2020 zur Veröffentlichung in Astronomy & Astrophysics akzeptiert werden.
    • Der corresponding author muss mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein und diese Affiliation muss im Artikel angegeben sein.
    • Folgende Artikeltypen sind berechtigt: Original Articles, Letters.

    Bitte beachten Sie, dass Kosten für zusätzliche Optionen (Color-in-print, Poster etc.) NICHT Bestandteil dieser Vereinbarung sind.

    Bei Einreichung sollte die Max Planck Institutsaffiliation angegeben werden. Während des Produktionsprozesses wird die Autorenberechtigung durch EDP Sciences und die Max Planck Digital Library überprüft.

     

    Kontact

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Weitere Informationen

    EDP information page

     

    Open Access Support by Max Planck Digital Library

    Open Access at the Max Planck Society

  • Open Access-Vereinbarung mit American Chemical Society

    Hinweise für Max-Planck-Autorinnen und -Autoren

    Für Autorinnen und Autoren der Max-Planck-Gesellschaft besteht auf der Grundlage eines neuen Open Access-Vertragsmodells mit der American Chemical Society (ACS) die Möglichkeit, ihre Artikel in ACS-Zeitschriften Open Access unter der freien Lizenz CC-BY zu publizieren. Gleichzeitig besteht ein MPG-weiter Zugriff auf das ACS „All Publications“-Paket und Chemical & Engineering News (C&EN). Die Lizenz- und Publikationskosten werden zentral über die MPDL abgerechnet; weder die Autorinnen und Autoren noch ihre Institute erhalten hierfür Rechnungen.

    Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen für die Open-Access-Veröffentlichung über den Vertrag mit ACS:

    • Der Vertrag gilt für Artikel, die zwischen dem 1.1.2019 bis 31.12.2022 akzeptiert werden.
    • Der corresponding author muss mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein und diese Affiliation muss im Artikel angegeben sein.
    • Berechtigte Autorinnen und Autoren müssen submitting und corresponding author des eingereichten Artikels sein. Bitte beachten Sie, dass es nicht ausreicht, nur nominell corresponding author zu sein.
    • Berechtigt sind lediglich Autoren, die den Artikel tatsächlich von ihrer Max-Planck-Emailadresse einreichen und während des Produktionsprozesses die Kommunikation mit ACS führen.

    Bitte beachten Sie, dass Kosten für zusätzliche Optionen (Color-in-print, Poster etc.) NICHT Bestandteil dieser Vereinbarung sind. Beachten Sie bitte ebenso, dass ACS das Copyright Clearance Center (CCC) für den Workflow verwendet. Autor/Innen erhalten nach Acceptance des Artikels eine Benachrichtigung von ACS um sich bei CCC anzumelden.

     

    Kontakt

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Weitere Informationen

    ACS press release

    Open Access Support by Max Planck Digital Library

    Open Access at the Max Planck Society

  • Open Access-Vereinbarung mit Oxford University Press

    Hinweise für Max-Planck-Autorinnen und -Autoren

    Für Autorinnen und Autoren der Max-Planck-Gesellschaft besteht auf der Grundlage eines neuen Vertragsmodells mit der Oxford University Press (OUP) die Möglichkeit ihre Artikel in OUP-Zeitschriften Open Access unter der freien Lizenz CC-BY zu publizieren. Gleichzeitig besteht ein MPG-weiter Zugriff auf die 'Full Journal Collection' der OUP. Die Lizenz- und Publikationskosten werden zentral über die MPDL abgerechnet; weder die Autorinnen und Autoren noch ihre Institute erhalten hierfür Rechnungen. Nur einige wenige Zeitschriften sind von der Open Access-Publikation ausgenommen, da sie nicht im Author Services Online Licensing and Payment System von OUP enthalten sind. Eine Liste aller berechtigten Zeitschriften finden Sie hier.

    Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen für die Open-Access-Veröffentlichung über den Vertrag mit OUP:

    • Der Artikel wird in einer OUP-Zeitschrift publiziert, die die Lizenz CC-BY anbietet. Bitte beachten Sie, dass laut Vertrag eine CC-BY-Lizenz ausgewählt werden muss, nicht CC-BY-NC oder CC-BY-NC-ND.
    • Berechtigte Autorinnen und Autoren müssen corresponding author des eingereichten Artikels sein.
    • Der corresponding author muss mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein und diese Affiliation muss im Artikel angegeben sein.
    • Der Vertrag gilt für Artikel, die zwischen dem 1.1.2019 bis 31.12.2020 akzeptiert werden.
    • Kosten für zusätzliche Optionen (Color-in-print, Poster etc.) sind NICHT Bestandteil dieser Vereinbarung und werden NICHT zentral übernommen.

    Bei Einreichung sollte wenn möglich eine Max-Planck-E-Mail-Adresse verwendet und die Max Planck Institutsaffiliation angegeben werden. Sobald der Artikel akzeptiert ist, sendet OUP einen Link zu 'Author Services', dem Online Lizenzierungs- und Zahlungssystem von OUP. Dort werden die Autoren gebeten, ihre Affiliation auszuwählen. Die Autorenberechtigung wird im Hintergrund durch OUP und die Max Planck Digital Library überprüft.

     

    Kontakt

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Weitere Informationen

    OUP Informationsseite

    Open Access Support by Max Planck Digital Library

    Open Access at the Max Planck Society

  • IOP Open-Access-Vereinbarung 2018-2020

    Hinweise für Max-Planck-Autorinnen und -Autoren

    Publikationen von Max-Planck-Autorinnen und -Autoren mit dem Status "corresponding author" werden ab 2018 auf der Grundlage eines neuen Vertragsmodells in ausgewählten Zeitschriften des Verlags Institute of Physics Publishing (IOP) unter der freien Open-Access-Lizenz CC-BY veröffentlicht. Gleichzeitig besteht weiterhin ein MPG-weiter Zugriff auf alle Zeitschrifteninhalte der Kollektion IOPscience extra. Die Publikationskosten werden über unseren zentralen Lizenzvertrag abgedeckt; weder die Autorinnen und Autoren noch ihre Institute erhalten hierfür Rechnungen.

    Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise für die Open-Access-Veröffentlichung in IOP-Zeitschriften:

    • Die Vereinbarung gilt zunächst nur für eine Auswahl von 36 Zeitschriften des Verlages, im Laufe des Vertragszeitraums kommen weitere IOP-Zeitschriften hinzu. Ihre Publikationen erscheinen somit im Open Access, wenn Sie von einer dieser 36 IOP-Zeitschriften zur Veröffentlichung angenommen wurden.
    • Berechtig für eine Open-Access-Veröffentlichung sind Autorinnen und Autoren der Max-Planck-Gesellschaft, die "corresponding author" des eingereichten Artikels sind.
    • "Corresponding authors" müssen mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein und das Max-Planck-Institut ist im Artikel selbst als Affiliation anzugeben.
    • Der Vertrag gilt für Artikel, die zwischen dem 1.1.2018 bis 31.12.2020 akzeptiert werden.
    • Folgende Artikeltypen werden berücksichtigt: "article", "special interest article","letter".
    • Kosten für zusätzliche Optionen (Color-in-print, Poster etc.) sind NICHT Bestandteil dieser Vereinbarung und werden NICHT zentral übernommen.

    Bei Einreichung sollte eine Max-Planck-E-Mail-Adresse (wenn möglich) und die Max Planck Institutsaffiliation angegeben werden. Die Autorenberechtigung wird im Hintergrund durch IOP und die Max Planck Digital Library überprüft.

    Kontakt

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

    Weitere Informationen

    Open Access Support by Max Planck Digital Library

    Open Access in der Max-Planck-Gesellschaft

     

  • RSC Read & Publish Vereinbarung

    Hinweise für Max-Planck-Autorinnen und -Autoren

    Für Autorinnen und Autoren der Max-Planck-Gesellschaft besteht auf der Grundlage eines neuen Vertragsmodells mit der Royal Society of Chemistry die Möglichkeit ihre Artikel in RSC Zeitschriften Open Access unter der freien Lizenz CC-BY zu publizieren. Gleichzeitig besteht weiterhin ein MPG-weiter Zugriff auf alle Zeitschrifteninhalte der Royal Society of Chemistry. Die Lizenz- und Publikationskosten werden zentral über die MPDL abgerechnet; weder die Autorinnen und Autoren noch ihre Institute erhalten hierfür Rechnungen.

    Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen für die Open-Access-Veröffentlichung über den Read & Publish Vertrag mit RSC:

    • Der Artikel wird in einer RSC-Zeitschrift publiziert, die die Lizenz CC-BY anbietet.
    • Berechtigte Autorinnen und Autoren müssen corresponding author des eingereichten Artikels sein.
    • Der corresponding author muss mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein und diese Affiliation muss im Artikel angegeben sein.
    • Der Vertrag gilt für Artikel, die zwischen dem 1.1.2017 bis 31.12.2020 akzeptiert werden.
    • Diese Vereinbarung gilt für folgende Artikeltypen: Communication, Paper, Review-Typ Artikel.
    • Kosten für zusätzliche Optionen (Color-in-print, Poster etc.) sind NICHT Bestandteil dieser Vereinbarung und werden NICHT zentral übernommen.

    Bei Einreichung sollte eine Max-Planck-E-Mail-Adresse (wenn möglich) und die Max Planck Institutsaffiliation angegeben werden. Die Autorenberechtigung wird im Hintergrund durch RSC und die Max Planck Digital Library überprüft.

    Kontakt

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Weitere Informationen

    Open Access Support by Max Planck Digital Library

    Open Access in der Max-Planck-Gesellschaft

     

  • Open-Access-Publizieren bei Taylor & Francis und Cogent

    Hinweise für Max-Planck-Autorinnen und -Autoren

    Für Autorinnen und Autoren der Max-Planck-Gesellschaft besteht auf der Grundlage eines neuen Vertragsmodells die Möglichkeit ihre Artikel in allen Taylor & Francis- und Cogent- Zeitschriften, die eine CC-BY-Lizenz anbieten, Open Access zu publizieren. Zur Information über die Open-Access-Lizenzen der über 2.000 T&F-Zeitschriften benutzen Sie bitte den OA Journal Finder des Verlages: http://authorservices.taylorandfrancis.com/journal-list/

    Gleichzeitig besteht ein MPG-weiter Zugriff auf ein knapp 300 Titel umfassendes Zeitschriftensegment bei Taylor & Francis.

    Die Lizenz- und Publikationskosten werden zentral über die MPDL abgerechnet; weder die Autorinnen und Autoren noch ihre Institute erhalten hierfür Rechnungen.

    Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen für die Open-Access-Veröffentlichung bei Taylor & Francis:

    • Der Artikel wird in einer T&F oder Cogent-Zeitschrift publiziert, die die Lizenz CC-BY anbietet.
    • Berechtigte Autorinnen und Autoren müssen corresponding author des eingereichten Artikels sein.
    • Der corresponding author muss mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein, und diese Affiliation muss im Artikel angegeben sein.
    • Der Vertrag gilt für Artikel, die zwischen dem 1.1.2017 bis 31.12.2019 akzeptiert werden.
    • Die Vereinbarung gilt für begutachtete Beiträge, die ihrer Art nach einem Original- oder Review-Artikel entsprechen.

    Bei Einreichung sollte eine Max-Planck-E-Mail-Adresse (wenn möglich) und die Max-Planck-Institutsaffiliation angegeben werden. Die Autorenberechtigung wird im Hintergrund durch Taylor & Francis und die Max Planck Digital Library überprüft.

     

    Kontakt

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Weitere Informationen

    Open Access Support by Max Planck Digital Library

    Open Access in der Max-Planck-Gesellschaft

     

  • Springer Compact Vereinbarung

    Hinweise für Max-Planck-Autorinnen und -Autoren

    Für Autorinnen und Autoren der Max-Planck-Gesellschaft besteht auf der Grundlage eines neuen Vertragsmodells mit dem Springer-Verlag die Möglichkeit ihre Artikel in über 1.600 Springer-Open-Choice-Zeitschriften Open Access unter der freien Lizenz CC-BY zu publizieren. Gleichzeitig besteht weiterhin ein MPG-weiter Zugriff auf alle Zeitschriften des Springer-Verlages. Die Lizenz- und Publikationskosten werden zentral über die MPDL abgerechnet; weder die Autorinnen und Autoren noch ihre Institute erhalten hierfür Rechnungen.

    Bitte beachten Sie die folgenden Bedingungen für die Open-Access-Option im Springer-Compact-Vertrag:

    • Der Artikel wird in einer Springer-Zeitschrift publiziert, die an dem Programm "Springer Open Choice" teilnimmt und die Lizenz CC-BY anbietet.
    • Berechtigte Autorinnen und Autoren müssen corresponding author des eingereichten Artikels sein.
    • Der corresponding author muss mit einem Max-Planck-Institut verbunden sein und diese Affiliation muss im Artikel angegeben sein.
    • Der Vertrag gilt für Artikel, die ab dem 1.11.2015 akzeptiert wurden. Der Vertrag sollte ursprünglich im Dezember 2018 enden, wird aber 2019 fortgeführt.
    • Diese Vereinbarung gilt für die Artikeltypen "OriginalPaper" und "ReviewPaper".
    • Kosten für zusätzliche Optionen (Color-in-print, Poster etc.) sind NICHT Bestandteil dieser Vereinbarung und werden NICHT zentral übernommen.

    Bei Einreichung sollte eine Max-Planck-E-Mail-Adresse angegeben werden. Sobald ein Artikel akzeptiert worden ist, erhält der corresponding author einen Link zur Springer "MyPublication" Plattform. Hier muss die entsprechende Max-Planck-Einrichtung aus einer Auswahlliste selektiert werden. Die Autorenberechtigung wird im Hintergrund durch Springer und die Max Planck Digital Library überprüft.

    Download:

    Springer Compact Flyer

    Springer Compact Poster

    Kontakt

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Weitere Informationen

    Open Access Support der Max Planck Digital Library

    Open Access in der Max-Planck-Gesellschaft

    Springer-Vereinbarung mit der MPG

  • Open Access for Libraries

     

    Allgemeine Informationen

    Die Max-Planck-Gesellschaft unterstützt seit über zehn Jahren Initiativen zu "Open Access" und nimmt gleichzeitig als Begründerin der Berliner Erklärung und der sogenannten Berlin-Konferenzen eine Vorreiterrolle ein. Gut zwölf Prozent aller Max-Planck-Originalpublikationen sind mittlerweile im Open Access verfügbar. Diese Entwicklung soll weiterhin bestärkt und befördert werden, denn die unmittelbare, allgemeine und freie Zugänglichkeit des gesamten wissenschaftlichen Wissens ist erklärtes Ziel der Max-Planck-Gesellschaft.

    Die MPDL unterstützt Open Access zum einen durch die Bereitstellung des Repositoriums "MPG.PuRe", das für die Veröffentlichung von Forschungsarbeiten als Original- oder Zweitveröffentlichung aus der Max-Planck-Gesellschaft von allen Instituten und Mitarbeitern genutzt werden kann. Des Weiteren werden im Bereich Information/Grundversorgung seit 2003 Rahmenverträge abgeschlossen, die eine zentrale kostenübernahme für Open-Access-Publikationskosten für MPG-Autoren regeln. Eine Übersicht über diese Verträge finden Sie unter "Open Access Publishing".

    Weitere Informationen

    Materialien

    Kontakt

    • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Open Access & License Management Phone +49 (0) 89 38602 253

     

    Open Access Publishing

     

    Open Access Archiving

    Repositorium der Max-Planck-Gesellschaft MPG.PuRe

    Open Access "Green" Konditionen

    Zweitveröffentlichungsrecht

  • Authentifizierung und Registrierung

     

    MPDL Campus & Travel Magic

    Den Wissenschaftlern in der MPG soll der Zugang zu den benötigten wissenschaftlichen Informationsressourcen so leicht wie möglich gemacht werden. Hierbei unterstützt die MPDL die Institute. Innerhalb des Institutscampus wird der Zugriff meist über IP-Kontrolle ermöglicht. Doch auch für Zugriffe von unterwegs bietet die MPDL Lösungen an.

    Weiterführende Informationen zu MPDL Access Magic

     

    Zugang zu CAS SciFinder

    Für Datenbanken CAS/Scifinder und STN ist eine persönliche Anmeldung erforderlich:

    Anmeldeseiten für CAS/SciFinder und STN

     

    Registrierung für die Nutzung von iThenticate Plagiatserkennungs-Software

     

    Scopus IDs

    Scopus ist eine Zitations- und Abstractdatenbank für wissenschaftliche Journalbeiträge (seit 2004 von Elsevier zur Verfügung gestellt und seit Anfang 2010 für die MPG lizensiert).

    Aus dem Literaturverwaltungsprogramm Papers der Firma Mekentosj kann unter anderem auch in der Scopus-Datenbank recherchiert werden. Dies erfordert jedoch eine vorherige Registrierung der zugehörigen Institution bei Elsevier und die Angabe der Scopus Account ID der Institution. Weiterführende Erläuterungen finden Sie auf der Seite des Anbieters. Um Ihre Scopus Account ID zu erfahren, wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
     
  • Zugangssysteme

    Die Max-Planck-Gesellschaft hat das Ziel, jedem Mitarbeiter die für ihre/seine Arbeit notwendigen Informationsquellen in möglichst leicht zugänglicher Form zur Verfügung zu stellen. Die MPDL entwickelt und betreut Systeme und Werkzeuge, die in diese instituts-spezifischen Zugänge eingebunden werden können und Hintergrund-Funktionalitäten zur Verfügung stellen. Für Fragen zu den genannten Systemen stehen wir gerne zur Verfügung.

    Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Bibliothekssysteme

    Innerhalb der MPG kommen viele verschiedene Bibliothekssysteme zum Einsatz. Häufiger verwendet sind Aleph, PICA (Voraussetzung für die Verbundteilnahme beim GBV), KOHA, Allegro und Libero. Daneben gibt es weitere andere Systeme - auch selbstentwickelte Lösungen.

    Am Weitesten verbreitet ist Aleph von Ex Libris. Fast 40 Bibliotheken (Liste) nutzen diese zentral lizenzierte Software. Die MPDL partizipiert aktiv an den Arbeitsgruppen der Aleph-Nutzer, steht aber genauso unterstützend für alle anderen Systeme zur Verfügung. Catalog Enrichment und Discovery sind z.B. Themen, die alle Bibliotheken betreffen.

    Die MPDL sieht sich als Ansprechpartner für die verschiedensten Anliegen und Fragen, die sich rund um das Bibliothekssystem ergeben. Sie will Hilfestellungen geben und an zentraler Stelle Informationen anbieten, um gemeinsam mit den BibliothekarInnen, die beste Lösung zu finden.

    Citation Linker

    Der Citation Linker erlaubt die direkte Suche einzelner Artikel, Zeitschriften oder Bücher und liefert die entsprechenden Links zu den Volltexten oder anderen relevanten Ressourcen. Erforderlich sind die Eingabe möglichst aller bekannten Informationen und ein Klick auf den MPG/SFX Button.

    Citation Linker

    Elektronische Zeitschriftenbibliothek, EZB

    Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek verzeichnet mehr als 37.000 elektronische Zeitschriften und die zugehörigen Lizenzinformationen aus etwa 550 Bibliotheken und Bibliothekskonsortien. Zum jetzigen Zeitpunkt nehmen 65 MPI-Bibliotheken an der EZB teil und machen das Angebot damit zu einem wichtiger Baustein in der MPG-Informationsarchitektur. Die EZB dient den Wissenschaftlern und Bibliothekaren der MPG als Einstiegspunkt zum elektronischen Zeitschriftenangebot.

    Weiterführende Informationen zur EZB

    MPG Bibliothekskataloge

    Eine Übersicht über alle in der MPG betriebenen Bibliothekskataloge findet sich in MPG.ReNa. Die meisten der Systeme sind in die gemeinsame MPG-Katalogsuche eingebunden.

    MPG.eBooks

    Im E-Books-Index der MPG sind mehr als eine 600.000 wissenschaftliche E-Books mit Volltextzugriff nachgewiesen. Der Bestand wird kontinuierlich erweitert.

    MPG.eBooks

    MPG.ReNa

    Der MPG Resource Navigator (ReNa) listet und beschreibt alle E-Journal-Pakete, E-Book-Kollektionen und Datenbanken, die den MPG Wissenschaftlern zur Verfügung stehen.

    MPG.ReNa

    MPG/SFX-Server

    Der MPG/SFX-Server ist ein Link-Resolver. Dessen Startpunkte werden auf Referenzen in den Quelldokumenten (Trefferlisten in bibliographischen Datenbanken, Referenzlisten von wissenschaftlichen Artikeln, ...) gesetzt. Von dort ermöglicht es SFX, weiterführende Dienste auszuwählen (z.B. Weiterleitung zum elektronischen Volltext, Bestandsnachweise, Bestelloptionen, weitere Recherche-Möglichkeiten).

    MPG/SFX Demo

  • Erwerbung

    Die Erwerbung ist ein zentrales Feld der Zusammenarbeit zwischen MPDL und Institutsbibliotheken. Um die Bedarfe der Institute zu ermitteln, zu bündeln und zu unterstützen, werden verschiedene Instrumente und Prozesse eingesetzt. Dahinter steht eine seit vielen Jahren eingespielte Praxis, die kontinuierlich weiterentwickelt wird. 

     

    Bedarfserhebungen

    Zur Definition und Austarierung unseres Angebotsportfolios von Zeitschriften oder elektronischen Büchern eines Verlages gehört die Ermittlung, Aggregierung und Gewichtung der Bedarfe an den Max-Planck-Instituten. Wann immer ein Anlass vorliegt, wird eine entsprechende Bedarfserhebung vorbereitet und durchgeführt. Dazu werden aufbereitete Titellisten sowie ggf. die dazugehörigen Bestandsdaten und Nutzungszahlen auf Institutsebene zur Verfügung gestellt und jedes Max-Planck-Institut erhält die Möglichkeit, Titel des eigenen Bedarfs zu identifizieren und mit einer Wertekategorie zu versehen.

    Aktuell stehen keine Bedarfserhebungen an. Sobald wieder eine Bedarfserhebung durchgeführt wird, findet sich der Einstieg zu diesem Service an dieser Stelle.

     

    Wunschliste

    Ein wichtiges Instrument ist die Meldung und Bewertung von Beschaffungsvorschlägen durch die Institutsbiliotheken. Mit der Wunschliste der MPG-Bibliotheken (Login erforderlich) betreibt die MPDL ein für alle Institute einsehbares Datenbanksystem, in dem die Vorschläge, Beurteilungen und zugehörigen Entscheidungsprozesse transparent dokumentiert sind.

    Die Plattform ist nur für registrierte Institutsaccounts zugänglich. Interessierte Institute ohne Login bitten wir um eine eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

     

    E-Book Einzeltitelerwerb

    Die MPG hat mit verschiedenen Anbietern Rahmenverträge zum lokalen Einzeltitelerwerb von E-Books geschlossen. Informationen zu den jeweiligen E-Book-Bestellverfahren, ein entsprechendes Bestellformular sowie weitere Dokumente (z.B. Checkliste für Vertragsabschlüsse) finden Sie auf unseren Serviceseiten (MPG intern).

     

    DIN- und ISO-Normen

    Über die MPDL können benötigte DIN- und ISO-Normen erworben werden. Im Gegensatz zum E-Book-Einzeltitelerwerb werden die Kosten für diese Dokumente zentral übernommen. Nach Erwerb werden die Normen in den Zugangssystemen nachgewiesen und für MPG-weiten Zugriff bereitgestellt. Bitte benutzen Sie für die Bestellung das entsprechende Formular auf den Serviceseiten (MPG intern).

     

    DDP-Konditionen

    Einige Lizenzverträge der Grundversorgung beinhalten DDP-Konditionen (deep discount price), die Einrichtungen der MPG e.V. den rabattierten Bezug von gedruckten Zeitschriften ermöglichen. Wir haben diese Sonderkonditionen als Excel-Liste für Sie zusammengestellt.

     

    National- und Allianzlizenzen

    Für die nationallizenzierten bzw. deutschlandweit ohne Kosten zugänglichen Ressourcen (s. Übersicht) übernimmt die MPDL die Registrierung als zentralen Service für die gesamte MPG.

    Bei den Allianzlizenzen prüft das Lizenzteam der MPDL zunächst, ob das Produkt für eine MPG-weite Lizenzierung in Frage kommt und gibt die Information anschließend an die MPG-Bibliotheken weiter. Falls kein zentraler Vertrag geplant ist, können die Institute lokal an der Allianzlizenz teilnehmen. Dazu wird im Nationallizenz-Portal ein zusätzlicher Institutsaccount erstellt ("Dummy-Account").

    Die Liste der DFG-geförderten Ressourcen kann über den Funding-Filter in MPG.ReNa eingesehen werden.

    Bei Problemen oder Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte mit einer eMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

     

  • Ressourcen

     

    Übersicht der lizenzierten Produkte

    Diese Tabelle gibt eine grobe Übersicht über die kostenpflichtigen Ressourcen, die derzeit im Rahmen der Grundversorgung subskribiert werden und in welchem Jahr sie jeweils in das Portfolio aufgenommen wurden. Informationen über Zugriff, Inhalt und Lizenzzeiträume erhalten Sie über den Resource Navigator (MPG.ReNa).  

    Zeitschriften-Pakete
    1999 AAAS – Science Magazine   2009 Journal de Physique (Archiv)
    2009 American Astronomical Society   2001 JSTOR
    2004 American Chemical Society (ACS)   2008 Karger
    2002 American Institute of Physics (AIP)   2006 Mary Ann Liebert
    2002 American Physical Society (APS)   2001 Nature Publishing Group
    2003 Annual Reviews   2006 Oxford University Press (OUP)
    2005 BioOne   2011 Physical Society of Japan
    2007 Cambridge University Press (CUP)   2005 Portland Press
    2011 China Academic Journals (CAJ)   2004 Proc. Nat. Acad. Sci. (PNAS)
    2011 Company of Biologists (CoB)   2008 Project Euclid
    2008 de Gruyter   2008 Project MUSE
    2005 DigiZeitschriften   2002 PsycArticles (APA)
    2007 Electrochemical Society (ECS)   2005 Rockefeller University Press
    1999 Elsevier Freedom Collection   2005 Royal Society of Chemistry (RSC)
    2004 Elsevier - Cell Press   2008 Sage
    2011 European Mathematical Society (EMS)   2008 SPIE Digital Library
    2013 Future Medicine   2000 SpringerLink e-Journals
    2013 Future Science   2008 TheScientificWorld Journal
    2006 GeoScienceWorld   2007 Turpion
    2002 Hein Online   2001 Wiley (2004 Blackwell)
    2008 IEEE/IET (IEL)   2010 Landes Bioscience
    1999 Institutes of Physics (IOP)      
    2011 IOS Press      
             
    Datenbanken und Aggregatoren
    2009 ARTstor   1996 OVID Datenbanken
    2004 Beck Online   2006 OECD iLibrary
    2002 CAS SciFinder   2011 Research Professional
    2001 CSA/ProQuest Datenbanken   2010 Scopus (Elsevier)
    2007 Dissertations & Theses   2010 Springer Materials
    2005 EBSCO Datenbanken   1998 Thomson Reuters ISI Datenbanken
    2002 ELFI/NOVATEC   2006 Thomson Westlaw
    2005 Faculty of 1000   2008 Ulrichsweb
    2003 GeoRef   2008 Walter de Gruyter Datenbanken
    2004 Inorganic Crystal Structure Database   2001 WISO Datenbanken
    2006 Jurion (LexisNexis Recht)      
    1996 Juris      
    2003 LexisNexis Wirtschaft      
             
    E-Books, Nachschlagewerke, Reihen u.a.
    2008 Credo Reference   2005 Safari Tech Books
    2011 Duncker & Humblot e-Books   2014 Springer Book Archives
    2015 Elsevier eBooks   2008 Springer Lecture Notes
    2009 Encyclopedia Britannica Online   2008 SpringerProtocols
    2008 Encyclopedia of Astronomy & Astrophysics (CRC)   2004 Thieme RÖMPP Online
    2007 Global Books in Print (Bowker)   2008 Times Digital Archive
    2008 Handbook of Chemistry and Physics (CRC)   2008 Times Literary Supplements Archive
    2008 Henry Stewart Talks   2002 Wiley Current Protocols
    2002 Oxford English Dictionary   2009 Wiley Reference Works
    2002  Wiley Encyclopedia of Life Sciences   2011  SpringerLink e-Books
    Derzeit nicht mehr lizenziert:
    2008 Bentham (bis 31.12.2008)   2011 Journal of Visualized Experiments (bis 01.09.2014)
    2007 Beilstein (bis 2009) / Gmelin (vorher 1999-2004)   2008 Optical Society of America (OSA) (bis 31.12.2011)
    2005 BioMed Central Non-OA-Journals (bis 31.12.2014)   2005 STN Easy (bis 28.02.2015)
    2008 Brill Zeitschriften (bis 31.12.2010)   2005 Taylor and Francis (bis 31.12.2009)
    2010 Brockhaus Library Information Portal (Produkt eingestellt 31.12.2012)   2008 TheScientificWorld Journal (bis 31.12.2011)
    2010 Oxford Reports on International Law (bis 31.12.2015)      
    2013 Oxford Scholarship Online (bis 31.12.2015)      

     

    Titellisten

    Verlinkungen zu anbieterspezifischen Titellisten finden Sie im jeweiligen Datensatz in MPG.ReNa (MPG Resource Navigator), z.B. Elsevier (Links im Bereich "Content Included").

     

     

    Nutzungsbedingungen

    Allgemeine Informationen zu Nutzungsbedingungen

    Der elektronische Zugang zu den Informationsangeboten der Max-Planck-Gesellschaft ist allen Angestellten der MPG e.V. sowie Gastwissenschaftlern, Doktoranden und Postdoktoranden, die einer Max-Planck-Einrichtung angehören, gestattet. Zu den wichtigsten allgemeinen Bedingungen gehören:

    • der Zugang ist nur für wissenschaftliche und persönliche Zwecke erlaubt
    • der Gebrauch für kommerzielle Zwecke untersagt
    • die Regeln wissenschaftlichen Zitierens müssen beachtet werden
    • das Herunterladen einzelner Artikel sowie Kopien für den persönlichen Gebrauch und zu Forschungszwecken sind gestattet
    • Elektronische Kopien (PDFs) dürfen im Allgemeinen nicht an Kollegen außerhalb der MPG geschickt werden
    • falls für den Zugang zu einer Ressource zusätzlich ein Passwort vergeben wurde, darf dieses nicht an Dritte weitergegeben werden
    • systematischer Download von Artikeln oder Suchresultaten, insbesondere durch Robots, ist untersagt; dies trifft auch auf systematische Downloads durch Literaturverwaltungsprogramme (z.B. EndNote) zu
    • Alle Verlage behalten sich vor, den Zugang zu sperren, wenn begründeter Verdacht eines Missbrauchs oder eine Verletzung des Urheberrechts vorliegt. In solchen Fällen kann dem betreffenden IP-Bereich (Institut oder Institutsverband), oder auch der gesamten MPG der Zugang zum Verlagsserver gesperrt werden.
    • Nutzer werden gebeten, die Nutzungsbedingungen der für sie relevanten Verlage und Datenbankanbieter zu lesen.

    Weiterführende Informationen:

    Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

     

     

    Nutzungsstatistiken

    In der Outbox stellt die MPDL den Max-Planck-Instituten Nutzungsstatistiken verschiedener Anbieter zur Verfügung. Ein Benutzerkonto ermöglicht den Zugriff und Download institutseigener Dateien. Interessierte Bibliotheken können sich via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für ein Nutzerkonto registrieren und erhalten dann eine automatisch generierte Nachricht mit den Zugangsdaten.

     

  • Grundversorgung, Akteure

    Grundversorgung

    Im Jahr 1999 ist auf Beschluss der drei Sektionen der Max-Planck-Gesellschaft unter dem Namen "Grundversorgung" ein Konzept und ein Etat zur MPG-weiten Lizenzie­rung elektronischer Ressourcen verabschiedet worden. Seither ist die Grundversor­gung das zentrale Programm der Max-Planck-Gesellschaft zur institutsübergreifenden Lizenzierung elektronischer Ressourcen.

    Für die Grundversorgung werden jene Ressourcen ausgewählt, für die die Bündelung auf zentraler Ebene vorteilhafter erscheint als eine lokale Versorgung durch einzelne Instituts-Bibliotheken. Dies gilt auch für die zentrale Teilnahme an Allianz- und Nationallizenzen. Dabei fließen verschiedene Faktoren in den Entscheidungsprozess mit ein: Breite und Dringlichkeit des Bedarfs, Geschäftsmodell und Kosten-Struktur von Angeboten, aber auch Möglichkeiten der Erschließung, Vernetzung und Archivierung.

    Neben der Lizensierung ist das Informationsmanagement und die Bereitstellung von zentralen und lokalen Zuganssystemen von zentraler Bedeutung für die Informationsversorgung. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Bereich "Zugangssysteme". 

    Akteure

    Grundversorgung und Informationsmanagement werden hauptsächlich im Bereich "Information" der MPDL organisiert.

    Bereichsleiter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Fragen zu Lizenzen und Produkten bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Ein weiterer Akteur im Grundversorgungsprozess sind die Bibliotheken an den Max-Planck-Instituten. Mehr dazu im Positionspapierzur Verteilung von Rolle und Verantwortung im Rahmen der Grundversorgung.

  • Kommunikation

    Mailinglisten

    Für die optimale Zusammenarbeit zwischen den über 70 Bibliotheken der einzelnen Max-Planck-Institute und der MPDL ist ein ständiger Informationsaustausch wichtig. Die Kommunikation wird durch die folgenden Mailinglisten unterstützt:

    Einschreiben in eine der Mailinglisten bei der GWDG

    Klicken Sie auf den Namen der jeweiligen Mailingliste um sie zu abonnieren, zu kündigen oder die Optionen Ihres Abonnements anzupassen.
    Überblick über alle öffentlichen Mailinglisten: GWDG Infoseite.

    Aleph

    eDoc

    • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: Mailadresse für sämtliche Anfragen an den eDoc-Support

    E-Books

    • ag-e-books: Arbeitsgruppe der MPG Bibliotheken zum Thema E-Books

    MPG.ReNa, MPG/SFX und mehr

    • mpg-vlib: für die Kommunikation zwischen der Projektgruppe und den ReNa- oder MPG/SFX-Nutzern

    Minerva-liest: bibliotheksbezogene Mailingliste

    MPG.PuRe

    • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: Mailadresse für sämtliche Anfragen an den PuRe-Support
    • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: Mailingliste der MPG.PuRe-Nutzer

    Open Access

    VuFind

    Bibliotheken und Serviceeinrichtungen

    Zur besseren Orientierung in der Bibliothekslandschaft der MPG finden Sie nachstehend eine Übersicht der MPG-Bibliotheken und Serviceeinrichtungen mit Stand Juli 2017:

    NAME SEKTION
    Archiv der Max-Planck-Gesellschaft Service
    Bibliotheca Hertziana - Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte GSHS
    Bibliothek der Max-Planck-Institute Tübingen BMS
    Deutsches Klimarechenzentrum (DKRZ) Service
    Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Bibliothek CPTS
    Gemeinsames Netzwerkzentrum der Berlin-Brandenburgischen Max-Planck-Einrichtungen am Fritz-Haber-Institut der MPG e. V. Service
    Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft Service
    Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen Service
    Informationsvermittlungsstelle der Biologisch-Medizinischen Sektion BMS; Service
    Informationsvermittlungsstelle der Chemische-Physikalischen Sektion CPTS; Service
    Kunsthistorisches Institut in Florenz - Max-Planck-Institut, Bibliothek GSHS
    Max Planck Digital Library Service
    Max Planck Innovation Service
    Max-Planck-Institut für Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für Astronomie, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Astrophysik/extraterrestrische Physik, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Bibliothek und wissenschaftliche Information GSHS
    Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Biophysik und Max-Planck-Institut für Hirnforschung und Max-Planck-Forschungsstelle Neurogenetik, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Chemie (Otto-Hahn-Institut), Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für chemische Energiekonversion, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Chemische Ökologie und Max-Planck-Institut für Biogeochemie, Bibliothek BMS; CPTS
    Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik - Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin, Karl-Thomas-Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut), Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung (W.G. Kerckhoff-Institut), Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Immunbiologie und Epigenetik, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Informatik, Campusbibliothek für Informatik und Angewandte Mathematik CPTS
    Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb und Max-Planck-Institut für Steuerrecht, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für Kernphysik, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Mathematik, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für medizinische Forschung, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Meteorologie, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Mikrostrukturphysik, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für molekulare Genetik, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für molekulare Pflanzenphysiologie, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie, Zentrale Einrichtung 'Bibliothek und Wissenschaftliche Informationsdienste' BMS
    Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Ornithologie, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Physik (Werner-Heisenberg-Institut), Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Psychiatrie, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Psycholinguistik, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für Quantenoptik, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Software Systeme, Campusbibliothek für Informatik und Angewandte Mathematik CPTS
    Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie, Bibliothek CPTS
    Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Bibliothek GSHS
    Max-Planck-Institute für Biochemie u. Neurobiologie, Bibliothek BMS
    Max-Planck-Institute Stuttgart, Bibliothek CPTS
    Otto-Hahn-Bibliothek des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie und des Max-Planck-Institutes für Dynamik und Selbstorganisation BMS; CPTS
    Max Planck Computing and Data Facility (MPCDF) Service

    Für eine komfortable Nachnutzung stellen wir diese Liste mit ergänzenden Informationen auch als csv- und Excel-Datei zum Download zur Verfügung: