Die Max-Planck-Gesellschaft hat das Ziel, jedem Mitarbeiter die für ihre/seine Arbeit notwendigen Informationsquellen in möglichst leicht zugänglicher Form zur Verfügung zu stellen. Die MPDL entwickelt und betreut Systeme und Werkzeuge, die in diese instituts-spezifischen Zugänge eingebunden werden können und Hintergrund-Funktionalitäten zur Verfügung stellen. Für Fragen zu den genannten Systemen stehen wir gerne zur Verfügung.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bibliothekssysteme

Innerhalb der MPG kommen viele verschiedene Bibliothekssysteme zum Einsatz. Häufiger verwendet sind Aleph, PICA (Voraussetzung für die Verbundteilnahme beim GBV), KOHA, Allegro und Libero. Daneben gibt es weitere andere Systeme - auch selbstentwickelte Lösungen.

Am Weitesten verbreitet ist Aleph von Ex Libris. Fast 40 Bibliotheken (Liste) nutzen diese zentral lizenzierte Software. Die MPDL partizipiert aktiv an den Arbeitsgruppen der Aleph-Nutzer, steht aber genauso unterstützend für alle anderen Systeme zur Verfügung. Catalog Enrichment und Discovery sind z.B. Themen, die alle Bibliotheken betreffen.

Die MPDL sieht sich als Ansprechpartner für die verschiedensten Anliegen und Fragen, die sich rund um das Bibliothekssystem ergeben. Sie will Hilfestellungen geben und an zentraler Stelle Informationen anbieten, um gemeinsam mit den BibliothekarInnen, die beste Lösung zu finden.

Citation Linker

Der Citation Linker erlaubt die direkte Suche einzelner Artikel, Zeitschriften oder Bücher und liefert die entsprechenden Links zu den Volltexten oder anderen relevanten Ressourcen. Erforderlich sind die Eingabe möglichst aller bekannten Informationen und ein Klick auf den MPG/SFX Button.

Citation Linker

Elektronische Zeitschriftenbibliothek, EZB

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek verzeichnet mehr als 37.000 elektronische Zeitschriften und die zugehörigen Lizenzinformationen aus etwa 550 Bibliotheken und Bibliothekskonsortien. Zum jetzigen Zeitpunkt nehmen 65 MPI-Bibliotheken an der EZB teil und machen das Angebot damit zu einem wichtiger Baustein in der MPG-Informationsarchitektur. Die EZB dient den Wissenschaftlern und Bibliothekaren der MPG als Einstiegspunkt zum elektronischen Zeitschriftenangebot.

Weiterführende Informationen zur EZB

MPG Bibliothekskataloge

Eine Übersicht über alle in der MPG betriebenen Bibliothekskataloge findet sich in MPG.ReNa. Die meisten der Systeme sind in die gemeinsame MPG-Katalogsuche eingebunden.

MPG.eBooks

Im E-Books-Index der MPG sind mehr als eine 600.000 wissenschaftliche E-Books mit Volltextzugriff nachgewiesen. Der Bestand wird kontinuierlich erweitert.

MPG.eBooks

MPG.ReNa

Der MPG Resource Navigator (ReNa) listet und beschreibt alle E-Journal-Pakete, E-Book-Kollektionen und Datenbanken, die den MPG Wissenschaftlern zur Verfügung stehen.

MPG.ReNa

MPG/SFX-Server

Der MPG/SFX-Server ist ein Link-Resolver. Dessen Startpunkte werden auf Referenzen in den Quelldokumenten (Trefferlisten in bibliographischen Datenbanken, Referenzlisten von wissenschaftlichen Artikeln, ...) gesetzt. Von dort ermöglicht es SFX, weiterführende Dienste auszuwählen (z.B. Weiterleitung zum elektronischen Volltext, Bestandsnachweise, Bestelloptionen, weitere Recherche-Möglichkeiten).

MPG/SFX Demo